Hundetrainerin - Daniela Endres

Chefin vom Dienst
Daniela Endres

Die Liebe zum Hund und die Freude an der Arbeit mit Menschen wäre wohl die beste Erklärung, für meine Berufswahl

Schon als kleines Mädchen entdeckte ich die Liebe zum Hund. 
Sie begleiten mich mein ganzes Leben und ich möchte sie niemals mehr in meinem Leben missen müssen.

Ich könnte jetzt schreiben, dass ich aus diesem Grund schon über 40 Jahre Hundeerfahrung habe. Dies würde sich auch sicherlich gut anhören, aber die richtige Erfahrung beginnt meiner Meinung nach erst, wenn man die Hunde versteht und Ihre Handlungen und Reaktionen zu deuten weiß. Hierfür ist es unumgänglich, sich ganz intensiv mit den verschiedenen Rassen und Ihren Eigenschaften auseinander zu setzen. Mit 17 Jahren bekam ich dann meinen ersten eigenen Hund. Idefix war ein „Second Hand“ Hund und durch ihn begann ich mich noch intensiver mit der Materie Hund zu beschäftigen, denn ein Hund aus zweiter Hand verbirgt oft viele Überraschungen. Zur Zeit begleiten mich zwei Hunde, Lotte eine Boxerhündin, die ich Second Hand übernommen habe und Kenzo, sowie die Katzen Betty und Tiga in meinem Leben.

Neben der emotionalen Bindung, erwarb ich meine fachliche Qualifikation in Kynologie und Ethologie durch viele Jahre Erfahrung, Langzeit Fortbildungen, Praktikas, Seminare und natürlich Fachliteratur. Hundetrainer ist keine anerkannte Berufsausbildung. Nach ein paar Wochen Ausbildung darf man sich schon Hundetrainer bezeichnen. Ob das ausreicht, um einen Mensch-Hund-Gespann auf ein gemeinsames Leben in allen Facetten vorzubereiten, müssen Sie selbst entscheiden.

Theorie ist nur die Basis. Umfangreiche, täglich erlebte Praxis im Umgang mit Hunden verschiedener Rassen, verschiedenen Alters und verschiedener Vorgeschichten ist das andere. Zusätzlich zu meiner jahrelangen Berufspraxis besuche ich weiterhin regelmäßig Fortbildungen bei anerkannten Hundetrainern aus dem In- und Ausland. Ich halte mich immer auf dem aktuellsten Stand der Hundeausbildung und lasse dieses Wissen in das tägliche Training in der Doggyschool Hundeschule Passau einfliesen.

Als zertifizierter Hundetrainerin in Passau bin ich 1. Vorsitzende der IG Hundeschulen, einem Berufsverband in Deutschland.
Sowie Mitglied in dem Verband Pro Hunde.

Als Dozentin referiere ich in Deutschland und Österreich und leite Workshops, Seminare und Veranstaltungen rund um die Bereiche Hundeausbildung und Erziehung.
Die Freude an der Arbeit mit Mensch und Hund erfüllen und bestätigen mich jeden Tag. 

Ich bin die erste Hundetrainerin in Niederbayern, die folgenden Titel tragen durfte:

  • Zertifizierter Hundeerzieher und Verhaltensberater IHK
    Der Zusatz Verhaltensberater zeichnet die Arbeit mit stark ängstlichen oder aggressiven Hunden aus
  • Anerkannte Prüferin des IG und DHVE Hundeführerscheins
  • Günther Bloch
  • Dr. Ádám Miklosi
  • Dipl. Psych. Robert Mehl
  • Dr. Katrin Hagmann
  • Mag. Bina Lunzer
  • Dr. Med. Vet. Pasquale Piturru
  • Sophie Strodtbeck
  • Petra Fiedler
  • Chriag Patel
  • Thomas Baumann
  • Dr. Dorit Feddersen-Petersen
  • Angela Schmid
  • Silke Plagmann
  • Doris Pristinger
  • Christel Löffler
  • Dr. Walter Reulecke
  • Pia Gröning
  • Clarissa v. Reinhardt
  • Petra Strojwasiewicz
  • Anita Balser
  • Perdita Lübbe
  • Marion Grote
  • Rainer Dorenkamp
  • Michael Grewe
  • Nadin Matthews
  • Linda Krick
  • Angelika Lanzerath
  • Michael Stephan
  • Iris Franske
  • Petra Führmann
  • u.v.m.
  • Welpen
  • Individuelles problembezogenes Einzeltraining
  • Ausdrucksverhalten
  • Verhaltensberatung (ängstliches und aggressives Verhalten)
  • Hundeführerschein
  • Anti Jagd
  • Klassische Unterordnung
  • Beschäftigung